Smart Home Lexikon

Wilkommen im Smart Home Lexikon von CASAIO.

Aderendhülse

Die Aderendhülse wird verwendet, um Litzen (Leiter bestehend aus vielen Einzeldrähten) zu einem Leiter zu verpressen.

Dadurch wird gewährleistet, dass einzelne Drähte beim Anschließen unter einer Schraubklemmung nicht herausbrechen oder gar einen Kurzschluss verursachen können.

Beleuchtung

Die Beleuchtung stellt einen elementaren Bestandteil in einem Haus dar. In einem Smart Home lässt sich mit der Beleuchtung noch einiges mehr anstellen. Natürlich kann eine Lampe einfach einem Taster zugeordnet werden, um die Lampe damit ein und auszuschalten. Jedoch kann auch ein Taster eine ganze Gruppe von Lampen schalten. Dies ist sinnvoll für Taster…

Bluetooth

Ein Funkstandard, um über kurze Distanzen zu kommunizieren. Wird auch für Datenübertragung genutzt.

Im Smart Home Bereich kann Bluetooth für verschiedene Zwecke eingesetzt werden:

  • schlüsselloser Zugang
  • Standortbestimmung
  • Aktorik und Sensorik

Es gibt einige Smart Home Systeme, welche komplett mit Bluetooth funktionieren. Beispielsweise FrogBlue.

Busklemme

Busklemmen sind im KNX Bereich rot-schwarz. Rot ist Plus, Schwarz ist Minus. Auf der Unterseite besitzen sie 2 Löcher; auf der Vorderseite vier. Mit Hilfe der beiden Löcher auf der Unterseite lassen sich die Busklemmen auf KNX Klemmen aufstecken. Dank Führungsschienen an der Seite ist ein falsches Aufstecken nicht möglich. In die 4 Löcher auf…

DMX

DMX ist Bus, welcher auf Beleuchtung spezialisiert ist. Im Gegensatz zu DALI ist dieser sehr schnell und wird daher in der Bühnentechnik eingesetzt. Auch im privaten Hausbau wird DMX vermehrt für die Beleuchtung eingesetzt. DMX fähige Leuchten werden mit dem DMX Buskabel in einer Reihe durchverbunden. Zusätzlich benötigt jede Lampe eine Spannungsversorgung. Als DMX Leitung…

eKey

Ein Österreichischer Hersteller, welcher sich auf die Herstellung von Fingerabdruck Lesegeräten spezialisiert hat.

eKey bietet z.B Zutrittskontrollen basierend auf Fingerprint an. Dabei können für jeden einzelnen Finger verschiedene Aktionen hinterlegt werden.

So kann der Zeigefinger die Haustür öffnen, während er kleine Finger das Hoftor auffährt.

eKey Systeme lassen sich einfach in die Gebäudesteuerung einbauen.

Energiesparlampe

Energiesparlampe ist der umgangssprachliche Ausdruck für Kompaktleuchtstofflampe.

Diese Art von Lampe verbraucht deutlich weniger Energie als eine Glühlampe oder Halogenlampe.

Heutzutage werden kaum noch Energiesparlampen eingesetzt, da Leuchten mit LED Technik um die Hälfte weniger Energie benötigen und kein Quecksilber enthalten.

EnOcean

Ein Funkstandard für batterielose Übertragung.

Die Funksignale sind sehr kurz, weswegen eine Übertragung nur sehr wenig Energie benötigt.

Bei einem EnOcean Taster wird die Energie durch die mechanische Betätigung erzeugt. Türkontakte besitzen meist ein kleines Solarmodul.

Dank EnOcean Gateways lässt sich die Technik mit KNX oder anderen Protokollen verbinden.

Fingerprint

Eine Lösung um sich mit dem Fingerabdruck zu identifizieren.

So kann z.B eine Haustüre mit dem Fingerabdruck geöffnet werden.

Hersteller eines solchen Systems ist beispielsweise die österreichische Firma eKey.

Füllstand

Es gibt Sensoren um den Füllstand von Behältern zu ermitteln. Beispielsweise von Zisternen oder Öltanks. Ein Ultraschallsensor misst den Abstand und kann daraus den Füllstand errechnen. Es können aber auch Sensoren eingesetzt werden, welche anhand des Drucks den Füllstand berechnen. Sensoren ohne direkter KNX Schnittstelle können meist mit einem 0-10V Aktor an das KNX angeschlossen…

Klemmstein

Der Klemmstein ist meist in Elektroverteilungen vorzufinden.

Dort können z.B. Zuleitungen aufgeklemmt sein und werden von dort aus verteilt. Der Klemmstein ist für Querschnitte > 6qmm² sinnvoll, da es hierfür keine Verbindungsklemmen gibt.

Es gibt auch farblich passende Klemmsteine für N und PE.

Nullleiter

Auch als Neutralleiter bekannt.

Die Bezeichnung Nullleiter stammt noch aus der alten VDE-Vorschrift, als es keinen Schutzleiter gab und der Nullleiter beide Funktionen des Schutz- sowie Neutralleiters übernehmen musste.

Dieser Leiter ist in Deutschland in Blau ausgeführt.

Der Neutralleiter schließt den elektrischen Kreis zur Phase (Außenleiter).

RCD (ehem. FI)

Früher war der RCD (engl. Residual Current Device) als Fehlerstrom-Schutzschalter (kurz FI) bekannt.

Der RCD verhindert gefährliche Fehlerströme gegen Erde und schützt so Leben.

Eine besondere Form des RCD ist der RCBO oder auch früher als FI/LS bekannt.

Dies ist ein Leitungs-Schutzschalter, kombiniert mit einem Fehlerstrom-Schutzschalter.

Schutzleiter

Der Schutzleiter ist in Deutschland immer ohne Ausnahme in Grün/Gelb ausgeführt.

Dieser Leiter dient dazu, im Fehlerfall z.B. ein leitfähiges und berührbares Gehäuse auf Erdpotential zu halten.

Damit wird ein Stromfluss durch den menschlichen Körper verringert oder sogar verhindert.

Sicherungsautomat

Der Leitungs-Schutzschalter (auch als Sicherung, Sicherungsautomat bekannt) ist ein Schutzschalter, welche die verlegte Leitung vor zu hohen Strömen schützt.

Dieser Sicherungsautomat ist meistens im Elektroverteiler vorzufinden.

Ein Sicherungsautomat weißt eine Auslösecharakteristik, sowie dem dazugehörigen Auslösestrom auf, z.B. B16 à Auslösecharakteristik B, Auslösestrom 16A.

Tastsensor

Ein Schalter / Lichtschalter, meistens in der Wand verbaut mit Hilfe einer Unterputzdose.

MIt einem Tastsensor lassen sich viele Funktionen im Haus Steuern.

Manche Tastsensoren besitzen LEDs, welche den Status von beliebigen Objekten anzeigen können.